Tür öffnen in Aachen zum festen Preis

Sie möchten die Kosten abklären? Ich nenne den Endpreis

Studentenrabatt

Mein Aufsperrdienst im Überblick

Gerne mache ich ein Angebot über die Kosten für eine Türöffnung!

Ich öffne in Aachen und Region alles das ein Schloss hat: Tür, Tor, Tresor, Kellertürschloss, Zimmertürschloss Garagentor - Garagenschloss, Briefkastenschloss und Zylinder, Zusatzschloss, Terrassentür, Fensterschloss. Auch wenn der Schlüssel verloren wurde oder abgebrochen ist. Dabei werden bevorzugt Techniken angewendet, um die Tür, das Schloss und Material schonen.

Das Betretungsrecht, eine Öffnung veranlassen zu dürfen

Mein Notdienst kann in Anspruch genommen werden, wenn das Recht eine Öffnung veranlassen zu dürfen einwandfrei nachgewiesen werden kann. Das gilt insbesondere, wenn ein Objekt, eine Wohnung oder Haus während der Abwesenheit der Mieter oder Eigentümer betreut wird. Das Betretungsrecht muss vor der Schlossöffnung ohne jeden Zweifel nachvollziehbar sein. Bevor mit dem Aufschließen begonnen wird, werden die Personalien festgehalten. Deshalb muss ein Dokument/Personalausweis vorhanden sein. Wenn in einem Notfall das Aufmachen einer Eingangstür erforderlich ist, kann wegen der Dringlichkeit die Notöffnung des abgeschlossenen Eingangs sofort durchgeführt werden. Die Notwendigkeit muss dann offensichtlich sein. Im Zweifelsfall müssen Beamte der Polizei hinzugerufen werden.

Link: Video Katze öffnet Tür Video: Katze öffnet Tür

Niederland Zuid Limburg und Belgien bis Eupen

Link: NL taal

Niederland Zuid Limburg: Unser Wirkungskreis für das Aufsperren von Wohnungseingang und Hauseingang erstreckt sich auch auf das Grenzgebiet Bocholtz, von Gulpen über Heerlen bis Hoensbroek. Auch im Kreis Landgraaf, der Stadt Maastricht und Simpelveld. Bis Vaals sind es nur ein paar Minuten.

Belgien Gemmenich bis Eupen: Bis Moresnet, Kelmis - la Calamin dauert dauert die Fahrt kaum 15 Minuten. Auch in Eupen ist die Wartezeit selten länger als eine halbe Stunde. Entsprechen zügig kann Eynatten, Henri Chapelle und Welkenraedt angefahren werden. Bei Hergenrath, sowie Lontzen und Montzen ist mit einer Fahrtzeit von kaum mehr als 20 Minuten zu rechen. Wir arbeiten auch in Lichtenbusch und Raeren.

Wenn ein Kind die Tür nicht aufbekommt

Wir erleben es leider zu häufig, dass ein Kleinkind sich in ein Zimmer einschließt und dann den Schlüssel nicht mehr drehen kann, obwohl er innen steckt. Dann beginnt auch bei uns der Stress und wir lassen alles liegen und fallen, um so schnell als möglich vor Ort zu sein. Leider dauert die Anfahrt manchmal 20 bis 30 Minuten, weil es die Verkehrslage nicht anders zulässt. Unser Rat um das zu verhindern: ziehen Sie alle Schlüssel ab! Und für alle Fälle speichern Sie am besten unsere Rufnummer 0241 - 51 54 74 79 ins Handy.

Kurioses & Anekdoten

Außentür, Zugangstür und Innentür: Weil ein Junger Mann nach durchzechter Nacht ohne Schlüssel vor seiner Wohnung stand, mussten die Außentür zum Laubengang, eine weitere Zugangstür und dann noch eine Innentür geöffnet werden. Erst als die Arbeit erledigt war stellte sich heraus, dass er die Schlüssel im Taxi hatte liegen lassen. Der Fahrer des Taxis hatte sie entdeckt. Und weil nur der Junge Mann in Betracht kam, ist der Droschkenfahrer zum Haus zurückgefahren, um die Schlüssel zu bringen.

Um den Zug nicht zu verpassen musste die Tür 2 mal aufgemacht werden: Freitagabend erhielt mein Notdienst gegen 21:00 Uhr einen Anruf. Es handelte sich um eine zugezogene Wohnungstür in Burtscheid, der Schlüssel steckte innen. Frau B. war in Eile, denn sie musste den Zug zum Flughafen pünktlich erreichen. Und weil Frau B. mir die Eiligkeit eindringlich geschildert hatte, bin ich sofort losgefahren. Als ich ankam, eilten wir gemeinsam auf die erste Etage. Die Tür war schnell aufgesperrt.
Als ich wieder im Firmenwagen saß, tauchte Frau B. wild gestikulierend im Hauseingang auf und kam zu mir herüber gelaufen. Bitte, sie müssen die Wohnung noch mal aufmachen. Als ich einen Koffer in den Hausflur gestellt habe und den zweiten Koffer holen wollte, ist mir der Eingang wieder zugefallen, sagte Frau B. aufgeregt.
Wieder eilten wir gemeinsam hoch. Nach der zweiten Öffnung habe ich oben gewartet, bis Frau B. mit ihrem Schlüssel von außen abgeschlossen hatte. Dann sah sie auf die Uhr. Verdammt, sagte sie traurig, ich schaffe es wohl nicht mehr zeitig. Ehe ich einen Parkplatz gefunden habe, ist der Zug weg.
Wann fährt ihr Zug denn, fragte ich.
In 15 Minuten.
Na los, ich fahre sie zum Bahnhof, bot ich an.
Weil es zum Bahnhof nur 5 Minuten dauerte, schafften wir es pünktlich.
Und weil es ein echter Notfall war, verzichtete ich auf die Parkplatzsuche und stellte den Wagen Knöllchen verdächtig ab. Ich half dann, einen der Koffer in den Bahnhof zu tragen. Am Zug angekommen lachte Frau B. mich überglücklich an. Sie sagte dann aufgeregt, sie bekommen ja noch Geld für das zweite Mal aufmachen und für die Fahrt. Nein sagte ich, Beruf ist die eine Sache, helfen eine andere. Ich habe dann noch eine gute Reise gewünscht und mich auf den Weg zurück zum Wagen gemacht, in der Hoffnung, dass kein gelber Zettel an der Windschutzscheibe hängt.
Als ich auf meinen Firmenwagen zuging, fiel mir wieder der blaue Passat auf, der in der Nähe stand. Oh je, wurde mir klar, das Ordnungsamt. Ein Blick auf meine Windschutzscheibe: leer, kein Knöllchen.
Als ich losfuhr, hielt ich neben dem Passat an und ließ das Fenster runter um mich zu bedanken. Der Fahrer lächelte mich an und kam mir zuvor: Schien ja sehr eilig zu sein...
Danke Ordnungsamt!

Junger Mann suchte seinen Schlüsselbund: Ein Junger Mann kam in meine Werkstatt und erklärte verunsichert, dass er seinen Schlüsselbund nicht mehr finden kann. Als ich fragte, wo er denn schon gesucht hat und wo er den Bund möglicherweise verloren haben könnte, sagte er, dass er schon alles abgesucht hat und nicht weiter wisse. Auch wollte ich wissen, ob er den Schlüssel in der Wohnung vergessen haben könnte. Er verneinte das und versicherte, dass er seine Wohnungstür abgeschlossen habe. Ich schlug dann vor, zu seiner Wohnung zu fahren, die Tür aufzumachen und den Zylinder auszuwechseln, weil befürchtet werden müsse, dass der Schlüssel in unberechtigte Hände gelangt sein könnte. Als wir bei ihm zuhause ankamen, schellte Jörg nach und nach alle Klingel, damit ein Nachbar uns die Haustür aufmacht. Leider war niemand zuhause. Also begann meine Arbeit schon unten, und weil Haustüren an Mietshäuser selten ein großes Problem darstellen, waren wir schnell innen. Oben an seiner Wohnungstür angekommen sahen wir, dass der verloren geglaubte Schlüsselbund außen steckte. Irritiert und zugleich glücklich sah mich der Junge Mann an. Dazu konnte ich nur den Kopf schütteln, dann haben wir gemeinsam gelacht.

Hilfe zu später Stunde: Abend`s rief eine ältere Dame meinen Aufsperrdienst an und rief aufgeregt: "Hilfe, meine Tür ist zu, können sie bitte schnell kommen und sie aufmachen? Bitte kommen sie sofort." Leider legte die Dame den Hörer sofort wieder auf und hatte in ihrer Hektik vergessen, die Adresse zu nennen. Als ich zurückrufen wollte, zeigte das Anrufer-Protokoll: Teilnehmer unbekannt. Weil ich nicht beurteilen konnte, wie dringlich die Sache tatsächlich war - allzu oft handelt es sich lediglich um die heutzutage übliche Hektik, also nicht wirklich um einen echten Notfall, weswegen schnell geöffnet werden muss, zum Beispiel weil eine Kerze brennt oder etwas auf dem Herd steht. Jedoch hörte sich die Situation wegen dem lauten schrillen "Hilfe ..." wichtig an - deshalb machte ich mich vorsichtshalber schon einmal auf den Weg zum Firmenwagen. Meine langjährige Erfahrung im Umgang mit Kunden ließ mich ahnen, dass die Dame sicher bald wieder anrufen würde um zu erfragen, wann ich denn eintreffen würde. Und so war es dann auch nach gut 10 Minuten. Auch diesmal war die Dame kaum zu bremsen, doch schaffte ich es beim dritten Anlauf, sie zu unterbrechen und erfuhr endlich die Adresse. Und weil ich startklar im Wagen saß, dauerte es knapp 12 Minuten bis ich vor Ort war. Und tatsächlich handelte es sich um einen echten Notfall: der Sonntagsbraten köchelte einsam und unbeaufsichtigt auf dem Herd ! Weil die Eingangstür zur Wohnung nur zugezogen war, dauerte es nur Sekunden, bis die Dame eiligst in die Küche laufen konnte. Dann hörte ich sie erleichtert sagen: "Och, der kann noch ein halbes Stündchen bis er gar ist."

Tür zu am frühen Abend: Am frühen Abend suchte eine ältere Dame ihren Gatten. Und weil sie ihn beim Nachbarn vermutete, ging sie kurz entschlossen auf Pantoffeln eine Etage höher und schellte. Der Gatte war jedoch nicht oben, um mit seinem Nachbar Fußball zu schauen. Und der Nachbar hatte auch keine Idee wo er sein könnte. Das Dumme war, daß die Dame ihren Schlüssel in der Wohnung vergessen hatte. Vom Nachbarn rief sie meinen Bereitschaftsdienst für Öffnungen an und bat mich, schnell zu kommen. Als ich 15 Minuten später vor Ort war - zum Glück hatte ich in der Nähe zu tun und nur eine kurze Anfahrt - dauerte es nur wenige Handgriffe, bis die zugezogene Tür auf war. Sogleich vernahmen wir ein Schnarchen. Ihr Mann schlief seelenruhig im Schlafzimmer, denn er war, ohne etwas zu sagen, schon früh zu Bett gegangen.