Service ☎ 0241 - 51 54 74 79

Zylinder kaufen und selbst einbauen

Zylinder selber montieren oder montieren lassen? Lohnt es sich, einen Zylinder zu kaufen und den Einbau selber durchzuführen, was kann da schief gehen?

Zylinder einbauen

Sollte das Einsteckschloss technisch einwandfrei sein und der Beschlag wurde fachmännisch ohne Spannung montiert ist, spricht prinzipiell nichts dagegen, einen Zylinder als Heimwerker selber zu erneuern.

Aber auch dem erfahrenen Heimwerker können fatale Fehler unterlaufen, die dazu führen, dass die Tür nicht mehr zu öffnen ist, weil das Schloss blockiert. Wenn zum Beispiel die Zylinderschraube falsch eingedreht wurde, oder der Zylindersitz falsch eingestellt ist, kann dies zur Folge haben, dass ohne Fachmann nichts mehr geht.

Unzureichende Kenntnisse oder falsche Handhabung bei der Zylindermontage kann an einer Mehrfachverriegelung sogar ernsthaften Beschädigungen verursachen. Dann sind Garantieansprüche wegen unsachgemäßer Montage nicht mehr gewährleistet.

Beim Kauf eines Zylinders muss die richtige Länge beachtet werden. Ein überstehender Zylinder wird im Falle eines Einbruchs zu Schwierigkeiten mit der Versicherung führen. Auch gibt es vor Ort Situationen, die eine Verwendung der Not- und Gefahrenfunktion besser ausschließen. Eine freilaufende Schließnase kann in einer Mehrfachverriegelung eine ungewollte Schließfunktion auslösen. Je nach verbauter Verriegelung unterstützt nur eine starre Schließnase den abgeschlossenen Zustand.

Lieber doch den Fachmann mit der Zylindermontage beauftragen

Wer sich dafür entscheidet, den Zylinder durch einen Fachmann montieren zulassen, macht sicher nichts falsch. Neben vollem Garantieanspruch gibt es die Sicherheit, dass alles richtig funktioniert.

Vorabplanungen für den Hausbau. Mehr zum Thema Hausbau auf: immobilienspot.com